Entwurf, Prüfung und Überwachung von Brückenbauten aller Art

 

Brücke Autostadt Wolfsburg

Fußgängerbrücke mit People-Mover auf gleicher Ebene.

Stützweite ca.  2 * 130m

Breite: 10m

Fokussierung des Nutzers auf das in Brückenachse liegende Wolfsburger Schloß

Bogenbrücke bestehend aus zwei diagonal über die Brückenachse hinweglaufenden Rohrbogen. Durch die sich kontinuierlich verändernde Seilneigung entsteht ein spannungsreiches Bauwerk.

 

 

 

 

 

Querschnitt: Fußgängerbrücke mit People-Mover:

 

Querträger an Seilen abgehängt. Belag: Holzbohlen

 

 

 

 

 

 

Prüfung Brücke Büttnerstraße, Hannover              Prüfung Brücke Eulenkamp, Hannover

 

Überwachung von Brückenbauwerken

Der Überwachung der bestehenden Brücken und die überwachungsfreundliche Planung neuer Brücken ist, in Anbetracht der großen Zahl unserer Brücken und deren Bedeutung für die Volkswirtschaft, eine wichtige Zukunftsaufgabe.  Das Bild zeigt die erwartete Umlagerung der Investitionen von Neubau- auf Erneuerungs- und Erhaltungsinvestitionen. Man erkennt, daß bereits in näherer Zukunft die Erneuerungsinvestitionen die Neubauinvestionen übertreffen werden. Der Erneuerungsbedarf stellt eine erhebliche Hypothek für die Zukunft dar.

Eine Möglichkeit, die beschränkten Mittel im Sinne einer Verlängerung der Bauwerkslebensdauer gezielt einzusetzen, besteht in einer geeigneten Überwachung von Bauwerken. Durch geeignete Bauwerksüberwachung kann die verbleibende Nutzungsdauer sehr viel genauer vorhergesagt werden, so daß Reinvestitionen besser planbar sind. Bei dem großen vorhandenen Bauwerksbestand werden bei Verlängerung der Nutzungsdauer durch geeignete Bauwwerksüberwachung erhebliche Kosten eingespart werden.

Für die öffentlichen Haushalte aber auch für private Bauherrn ist die "Entwicklung und Verbesserung von Methoden zur Voraussage des künftig zu erwartenden Haushaltsmittelbedarfs für die Erhaltung des vorhandenen Baubestandes eine äußerst wichtige Maßnahme", wie dem "Zweiten Bericht über Schäden an Bauwerken der Bundesverkehrswege" zu entnehmen ist. Hierzu zählen z.B. Entwicklungen von Methoden zur hinreichend genauen Vorhersage der Restnutzungsdauer von Bauwerken. Der Bericht verdeutlicht "die große Bedeutung der Erhaltung der Bundesverkehrswege zur Verminderung von Schäden für die Wirtschaft und die Bürger des Landes. Die Vernachlässigung dieser wichtigen Aufgabe kann zu schweren Störungen im Verkehrsablauf, Beeinträchtigung der Wirtschaft, zu Nachteilen für den Wirtschaftsstandort Deutschland und zu erheblichen finanziellen Belastungen des Bundes führen. Diese Aufgabe wird durch die Entwicklung des Verkehrs, des Alters des Anlagenbestandes und der Umweltbelastung künftig immer mehr an Bedeutung gewinnen".

 

Entwicklung von Brückenschäden in Japan

Das nebenstehende Bild (aus Japan) zeigt, daß bei neuen Brücken der Abstand zwischen Baujahr (linke Ordinate) und Schadensjahr (rechte Ordinate) sehr gering sein kann (linkes Bild Straßenbrücken, rechtes Bild Eisenbahnbrücken). Auch dies erzwingt eine geeignete Überwachung der Bauwerke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aus: Mikami, J ,Sakano, M., Shibata, H.: Database of damaged steel bridges. Technology Reports of Kansai-Univ. No.35 (1993) 185-196.